Implantatnavigation

Implantatnavigation mit neu entwickeltem Robotersystem.

Die Implantatpositionierung erfolgt nach dem Stand der Technik mittels Bohrschablonen. Hierdurch ist ein besonders genaues Plazieren der Implantate möglich, wodurch der Eingriff sicherer und das Ergebnis ästhetischer wird. Ein speziell konstruierter Roboter ROSY arbeitet automatisch direkt auf der Schiene, so dass die Bohrposition jederzeit direktsichtbar ist und eventuelle Fehler direkt behoben werden können.

Die Softwareentwicklung erfolgte mit Unterstützung der ETH Zurich, Michael Möller, IMES – Center of Mechanics. Klinische Untersuchungen werden an der Harvard University, Boston durchgeführt.