Implantologie

Augmentative Verfahren in der Implantologie

Die Sinusbodenaugmentation mit Bio-Oss® allein oder in Kombination mit autogenem Knochen ist eine vielfach eingesetzte und gut dokumentierte Operationstechnik, die seit mehr als einem Jahrzehnt weltweit in zahlreichen Kliniken und Praxen durchgeführt wird. Da es sich um eine vergleichsweise invasive Methode handelt, ist es bedeutsam, die Langzeitergebnisse zu untersuchen.
Es war möglich, bei einem Patienten 11 Jahre nach erfolgreicher Sinusbodenelevation bei symptomlosem Verlauf eine histologische Untersuchung des eingelagerten Knochenmaterials durchzuführen. Mittels verschiedener Untersuchungsmethoden wurde festgestellt, dass das Augmentationsmaterial nach 11 Jahren vom Körper nicht vollständig resorbiert war.
Literatur zur Implantologie